Shakshuka

2 EL Olivenöl
2 EL Pilpelchuma (s. unten)
2 TL Tomatenpüree
2 grosse rote Paprika, in Würfel geschnitten
4 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 TL Kreuzkümmel
5 grosse, sehr reife Tomaten, oder Dosentomaten (800g total)
4 Eier
Salz
frischer Koriander, grob gehackt

Olivenöl in einer schweren, Gusseisernen Pfanne erhitzen. Pilpelchuma, Tomatenpüree, Paprika, Knoblauch, Kreuzkümmel und 3/4 TL Salz beigeben und bei mittlerer Hitze braten bis die Paprika weicher werden. Tomaten dazugeben. Für ca. 10min. leicht köcheln lassen, bis eine relativ dicke Sauce entstanden ist. Abschmecken.
Mit einem Esslöffel 4 kleine Vertiefungen in die Sauce machen. Die Eier als Spiegelei in die Vertiefungen schlagen. Weitere 8min. simmern lassen bis das Eiweiss fest geworden ist. Optional kann man die Pfanne auch kurz in den Ofen mit Oberhitze geben, dass die Eier schneller stocken. 
Mit grob gehacktem Koriander bestreuen und zusammen mit Fladenbrot direkt aus der Pfanne essen.

Pilpelchuma: Eine konzentrierte Chilli-Knoblauch Paste.
1 kleine rote Chilli, 25g Cayenne Pfeffer, 25g Edelsüßes Paprika, 1 EL Kreuzkümmel, 1 EL Kümmel, 20 (!) Knoblauchzehen geschält, 3/4 TL Salz und ca. 75ml Sonnenblumenöl in der Küchenmaschine kurz kleinschreddern. In ein Einmachglas geben und mit einer Schicht Sonnenblumenöl bedecken. Hält ca. 1 Monat im Kühlschrank und lässt sich kreativ für viele weitere Gerichte verwenden.

(Quelle: Ottolenghi)